Zubereitung:
20 min.
Stunde:
65 min.
Fertig in:
85 min.

Ich schieb die Kräuter und einen gewürfelten Apfel direkt unter die Haut des Brathuhns, das gibt einen tollen Geschmack und macht das Fleisch saftig. Ich koch auch gleich Kartoffeln mit, dann hat man ein ganzes Essen.

Zutaten:

  • 1 Brathähnchen (ca. 1,2 kg)
  • 1/2 Bund Thymian, Blättchen abgezupft und klein gehackt
  • 2 Zweige Rosmarin, Nadeln abgezupft und klein gehackt
  • 3 Äpfel
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

1Backofen auf 225 °C Ober- und Unterhitze vorheizen

2Hähnchen der Länge nach halbieren, abspülen und trocken tupfen. Die Haut vorsichtig mit den Fingern ablösen, aber nicht zerreißen.

3Einen Apfel schälen, vierteln, Kerngehäuse entfernen und klein Würfeln. Apfelwürfel mit Thymian und Rosmarin mischen und mit Salz und Pfeffer würzen. Apfelmischung vorsichtig unter die Hähnchenhaut schieben. Die Innenseite des Huhns salzen und pfeffern.

4Das Huhn in eine Auflaufform legen, mit Öl beträufeln und mit Speckscheiben belegen.

5Die anderen beiden Äpfel achteln, Kerngehäuse entfernen und zum Hähnchen in die Form geben. Kartoffeln daneben legen und alles mit Hühnerbrühe begießen.

6Form in den heißen Ofen schieben und 15 Minuten garen. Dann Hitze auf 175 °C Ober- und Unterhitze reduzieren und weitere 35 Minuten garen. Mit gehackter Petersilie bestreuen und servieren.

Ergibt:

8 leute