Zubereitung:
25 min.
Stunde:
105 min.
Fertig in:
130 min.

Das Rezept ist für eine 26 cm Napfkuchenform bemessen. Ich geb auch noch Mandelblättchen unter den Teig.

Zutaten:

  • Für die Form
  • 20 g weiche Butter
  • 2 EL Grieß
  • 450 g weiche Butter oder Margarine
  • 1 TL abgeriebene Zitronenschale
  • eine Prise Salz
  • 450 g Zucker
  • 3 EL Rum
  • 450 g Mehl
  • 3 TL Backpulver
  • 10 Eier
  • 125 ml Sahne
  • 100 g halbbittere Kuvertüre, klein gehackt
  • 30 g Kakaopulver
  • 100 g Mandelblättchen

Zubereitung:

1Napfkuchenformen mit Butter einfetten und mit Grieß ausstreuen. Backofen auf 175 °C vorheizen.

2In einer großen Schüssel Butter oder Margarine, Zitronenschale, Salz, Zucker und Rum gut schaumig rühren. Mehl mit Backpulver mischen. Eier aufschlagen und in einer Schüssel verquirlen. Mehl und Eier abwechselnd unter die Buttermischung rühren. Dann die Sahne unterrühren.

3Teig halbieren. Kakaopulver und kleingehackte Kuvertüre unter eine Teighälfte mischen, die Mandelblättchen unter die andere.

4Den hellen und den dunklen Teig abwechselnd in die Form füllen und dann mit einem Löffel oder einer Gabel spiralenförmig durch den Teig ziehen.

5Kuchen auf der 2. Einschubleiste von unten im vorgeheizten Backofen ca. 1 Stunde 45 Minuten backen. Nach 1 Stunde Backzeit mit Alufolie abdekcen, damit er nicht zu dunkel wird. Zahnstocherprobe machen. Wenn kein Teig mehr am Zahnstocher kleben bleibt, ist der Marmorkuchen fertig.

6Kuchen aus dem Ofen nehmen und 10 Minuten auf einem Gitter auskühlen lassen. Dann vorsichtig stürzen und komplett auskühlen lassen.

7Aprikosenkonfitüre pürieren und mit 4 EL Wasser in einem kleinen Topf 5-6 Minuten kochen. Dann den Kuchen rundherum mit der heißen Konfitüre bestreichen.

8Kuvertüre und Kuchenglasur im Wasserbad schmelzen und den Kuchen damit überziehen.

Ergibt:

1 leute