Zubereitung:
30 min.
Stunde:
20 min.
Fertig in:
60 min.

Ein leckerer Apfelkuchen auf Biskuitboden mit einem Belag aus in Weißwein gedünsteten Äpfeln und Vanillepudding.

Zutaten:

  • 3 Eier, getrennt
  • 120 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 3-4 Tropfen Vanille-Butter-Aroma
  • 120 g Mehl
  • eine Prise Salz

Zubereitung:

1Eine Springform einfetten oder mit Backpapier auslegen. Backofen auf 175 °C – 200 °C vorheizen.

2Eigelb, Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Vanillearoma unterrühren. Mehl sieben und unterheben. Dann Eiweiß mit Salz zu Eischnee schlagen und ebenfalls unterheben. Teig in die vorbereitete Backform füllen und im vorgeheizten Backofen ca. 12-20 Minuten backen.

3Boden auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

4Äpfel schälen, vierteln und in nicht zu kleine Stücke schneiden. Mit 2 EL Zucker und dem Weißwein in einem kleinen Topf ca. 4 Minuten weich dünsten. Weißwein abgießen, auffangen und abmessen. Äpfel auf dem Boden verteilen, dabei nicht bis ganz an den Rand legen.

5Puddingpulver mit dem Weißwein und 2 EL Zucker nach Packungsanweisung kochen. Wenn nicht genug Weißwein übrig ist, dementsprechend auffüllen.

6Pudding leicht abk��hlen lassen und auf den Äpfeln verteilen. Abkühlen lassen.

7Sahne mit Sahnesteif und Vanillezucker zu Schlagsahne schlagen und den Apfelkuchen am Rand damit einstreichen. Wenn gewünscht noch mit Sahnetupfen verzieren.

Ergibt:

1 leute