Zubereitung:
60 min.
Stunde:
20 min.
Fertig in:
80 min.

Diese feine Gebäck schmeckt frisch am besten, daher möglichst am gleichen Tag essen.

Zutaten:

  • 250 g Eiklar (von etwa 8 Eiern)
  • 180 g Zucker
  • 2 Eier
  • 3 Dotter
  • 50 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 50 g Mehl
  • Staubzucker (Puderzucker)

Zubereitung:

1Backofen auf 220 C Ober- und Unterhitze vorheizen.

2Für die Baisermasse Eiklar zu sehr steifem Schnee schlagen, dabei Zucker nach und nach einrieseln.

3Für die Biskuitmasse Eier und Dotter mit Zucker, Vanillezucker und Salz hell und schaumig aufschlagen. Mehl darauf sieben und vorsichtig unterheben.

4Baiser- und Biskuitmasse in jeweils einen Spritzsack mit großer, glatter Tülle (12 mm Durchmesser) füllen.

52 Streifen Backpapier von 15 x 40 cm ausschneiden und auf ein Backblech legen. Auf jeden der beiden Papierstreifen im Abstand von etwa 2 cm 3 dreifache Bahnen aus Baiser aufspritzen. Dann in die Mitte jeweils Biskuitmasse spritzen.

6Mit etwas Staubzucker bestreuen und sofort im vorgeheizten Ofen bei 220 °C etwa 5 Minuten backen. Dann Temperatur auf 180 °C reduzieren und noch etwa 15 Minuten backen.

7Ein großes Stück Backpapier auf einen Kuchenrost legen und mit Zucker bestreuen. Nach dem Backen die Biskuit-Baiser-Streifen sofort darauflegen. Nach ein paar Minuten das Backpapier vorsichtig abziehen.

8Sahne mit löslichem Kaffee, Sahnesteif und Zucker steif schlagen. Auf einem der Biskuit-Baiser-Stücke verstreichen. Das zweite Stück möglichst genau auflegen. Mit Staubzucker bestäuben und möglichst bald servieren, maximal einen halben Tag in den Kühlschrank stellen.

Ergibt:

8 leute