Zubereitung:
30 min.
Stunde:
30 min.
Fertig in:
120 min.

Die Salzkruste schließt den Lachs ein und er bleibt dadurch besonders saftig. Mit Schmand, Kartoffeln und Salat servieren.

Zutaten:

  • 1 kleiner ganzer Lachs (1,2 kg ausgenommen) oder Lachsforelle
  • 250 g Schmand

Zubereitung:

1Mehl, Salz, 3 Eier und Wasser zu einem glatten Teig verarbeiten, in Klarsichtfolie wickeln und mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

2Wacholderbeeren im Mörser zerstoßen und mit dem Senf verrühren.

3Backofen auf 230 °C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.

4Bauchhöhle des Lachs unter fließendem kalten Wasser ausspülen, trockentupfen und ein Drittel der Senfmischung hineinstreichen und einen Bund Dill hineinfüllen.

5Die Hälfte des Teigs auf Backpapier ausrollen und mi einem weiteren Drittel Senfmischung bestrichen. Einen halben Bund Dill darauf verteilen und den Lachs daraufsetzen. Oberseite des Lachs mit der restlichen Senfmischung einstreichen und mit dem restlichen Dill belegen.

6Die zweite Hälfte Salzteig ausrollen und über den Lachs legen. Teig eng um den Fisch anlegen und die Ränder gut andrücken. Extra Teig wegschneiden.

7Lachs auf das Backblech legen und den Teig oben mit Ei einstreichen. Im vorgeheizten Backofen auf der zweiten Einschubleiste von unten ca. 30 Minuten garen. Aus dem Ofen nehmen und 5 Minuten ruhen lassen. Mit Schmand servieren.

Ergibt:

4 leute