Zubereitung:
45 min.
Stunde:
40 min.
Fertig in:
205 min.

Ich habe im Urlaub in Österreich mal eine traumhafte Himbeertorte mit Mohn gegessen. Allerdings war die wohl mit Graumohn, der ist bei uns schwer zu finden. Hier ist meine Eigenkreation mit Blaumohn.

Zutaten:

  • 100 g weiche Butter
  • 120 g Zucker
  • 4 Eier
  • 150 g frisch gemahlener Mohn
  • 70 g gemahlene Nüsse
  • 1 Prise Salz
  • 500 g Magerquark
  • 100 g Puderzucker
  • Saft von 1/2 Zitrone
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 250 ml Sahne
  • 5 Blatt Gelatine

Zubereitung:

1Backofen auf 175 C vorheizen. Springform einfetten und mit Mehl bestäuben.

2Für den Teig Butter und Zucker schaumig schlagen. Eier trennen und Eigelb unterrühren. Mohn und Nüsse mischen und unterrühren. Eiweiß mit 1 Prise Salz steif schlagen und unterheben.

3In die vorbereitete Form füllen und im vorgeheizten Ofen 40 Minuten backen, bis ein Teststäbchen sauber herauskommt. Kurz abkühlen lassen, dann auf Kuchendraht stürzen und komplett abkühlen lassen.

4Für die Füllung Quark, Puderzucker, Zitronensaft und Vanillezucker glatt rühren.

5Gelatine in kaltem Wasser einweichen, ausdrücken und erwärmen, bis sie sich aufgelöst hat. Zügig unter die Quarkmasse rühren. Sahne steif schlagen und unterheben. Torte mindestens 2 Stunden im Kühlschrank fest werden lassen.

6Himbeeren mit 50 g Zucker zum Kochen bringen. Speisestärke mit 1-2 EL kaltem Wasser glatt verrühren. Unter die Himbeeren mischen und bei niedriger Flamme unter ständigem Rühren köcheln lassen, bis die Masse abdickt und nicht mehr stumpf aussieht. Tipp: Bei sehr saftigen Himbeeren noch etwas mehr angerührte Speisestärke dazugeben, aber nur wenig, denn die Masse wird noch fester, wenn sie erst kalt ist.

7Himbeermasse noch warm rasch gleichmäßig und vorsichtig auf der Cremeschicht verstreichen ohne sie zu zerstören. Torte wieder in den Kühlschrank stellen und gut durchkühlen lassen.

Ergibt:

16 leute