Zubereitung:
20 min.
Stunde:
10 min.
Fertig in:
30 min.

Altbekanntes mal ganz anders: die Hackbällchen sind lecker scharf und würzig und anstatt Spaghetti werden sie in diesem Rezept mit Couscous serviert.

Zutaten:

  • 500 g Schweinehackfleisch
  • 100 g Speck, fein gewürfelt
  • 1 Schalotte, fein gehacklt
  • 2 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 1 TL Koriandersamen, gemahlen
  • 3 unbehandelte Limetten

Zubereitung:

1Schweinehackfleisch in eine große Schüssel geben und Schalotte, Knoblauch, Korianderpulver, die abgeriebene Schale von zwei Limetten, Petersilie und Chilischoten hinzufügen und mit einer großzügigen Prise Salz und Pfeffer würzen. Alle Zutaten gut mit den Händen vermischen und 30 Minuten im Kühlschrank fest werden lassen, damit sich die Bällchen leichter formen lassen.

2Couscous in eine Schüssel geben und 450 ml kochendes Wasser hinzufügen. Abgedeckt 5 Minuten ziehen lassen. Couscous mit einer Gabel auflockern und wenn nötig mehr heißes Wasser hinzufügen und quellen lassen. Einen großzügigen Schuss Olivenöl, frischen Koriander und Limettensaft von drei Limetten einrühren und nach Geschmack salzen.

3Backofen auf 220 C / Gas 7 vorheizen.

4Kleine Fleischbällchen mit einem Durchmesser von circa 3 cm formen. Pflanzenöl (kein Olivenöl, da dieses nicht hitzebeständig genug ist) in einer ofenfesten Pfanne erhitzen und Fleischbällchen sehr heiß anbraten. Dabei ständig wenden, so dass die Fleischbällchen von allen Seiten gleichmäßig gebräunt werden. Danach ungefähr 5 Minuten im Ofen backen, bis sie in der Mitte nicht mehr rosa sind. Couscous auf einem Teller anrichten und Fleischbällchen darübergeben. Mit in dünne Scheiben geschnittenen Chilischoten verziert servieren.

Ergibt:

4 leute