Zubereitung:
25 min.
Stunde:
25 min.
Fertig in:
50 min.

Wenn man die Tarte faltet, vorher den Spargel anschauen, damit er danach auch gut in das Rechteck passt.

Zutaten:

  • 1 Blätterteig (TK, aufgetaut, oder aus dem Kühlregal), ca. 15×22 cm groß
  • 6 Stangen grüner Spargel, Enden abgebrochen
  • 1 EL Dijonsenf
  • 1 1/2 TL Creme fraiche
  • eine Prise schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • eine Prise Cayenne
  • 2 EL Butter, zerlassen
  • 2 EL frisch geriebener Parmesan, mehr oder weniger nach Geschmack

Zubereitung:

1Backofen auf 200 C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier oder einer Silikon Backmatte auslegen.

2Blätterteig auf das Backblech legen und an den Seiten zu einem Rand falten. Blätterteigboden mehrmals mit einer Gabel einstecken.

3Blätterteig im vorgeheizten Backofen ca. 10 Minuten vorbacken, bis er goldgelb und aufgegangen ist. Mit der Rückseite einer Gabel den aufgegangenen Teig flach drücken und abkühlen lassen.

4Einen Topf mit leicht gesalzenem Wasser zum Kochen bringen und Spargel darin 1 Minute blanchieren, bis er knallgrün ist. In einem Sieb abtropfen lassen und mehrere Minuten lang in eine Schüssel mit Eiswasser legen, um den Kochvorgang sofort zu unterbrechen. Abgießen und abtropfen lassen.

5Senf, Creme fraiche, Pfeffer und Cayenne verrühren und den Blätterteigboden damit bestreichen. Spargelstangen nebeneinander hineinlegen, bei Bedarf zurecht schneiden. Mit zerlassener Butter bestreichen und mit Parmesan bestreuen.

6Masse in eine Schüssel geben und mit dem Schinken und der Hälfte des Comté vermischen. Mit Pfeffer würzen.

7Tarte im vorgeheizten Backofen weitere 10 -12 Minuten backen, bis der Blätterteig leicht gebräunt und der Spargel weich ist.

Ergibt:

1 leute