Zubereitung:
30 min.
Stunde:
70 min.
Fertig in:
100 min.

Ich freu mich das ganze Jahr auf Johannisbeerkuchen – vorallem wenn Sie es nicht so wahnsinnig süß mögen, ist dies genau der richtige Kuchen für Sie.

Zutaten:

  • 100 g Butter
  • 100 g Zucker
  • 100 g Mehl
  • 50 g Speisestärke (Mondamin)
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 2 Eigelb
  • Schale von 1 unbehandelten Zitrone
  • 1-2 EL Zitronensaft

Zubereitung:

1Backofen auf 220 °C vorheizen und eine Springform einfetten.

2Aus allen Teigzutaten einen Teig kneten, rund ausrollen und den Boden der Springform damit auslegen. Im vorgeheizten Backofen ca. 10 Minuten blind vorbacken. Aus dem Ofen nehmen und Kuchenboden leicht erkalten lassen.

3In der Zwischenzeit Johannisbeeren von den Rispen lösen, waschen und in einem Sieb gut abtropfen lassen.

4Backofen auf 170 °C vorheizen.

5Semmelbrösel oder Grieß auf den Kuchenboden streuen.

6Eiweiß in einer sauberen Schüssel bei Zimmertemperatur zu sehr steifem Eischnee schlagen, dabei 200 g Zucker einrieseln lassen. Die Johannisbeeren vorsichtig unterheben. Johannisbeer-Baisermasse gleichmäßig auf dem Kuchenboden verteilen.

7Glattstreichen und im vorgeheizten Backofen ca. 1 Stunde backen. Kuchen in der Form komplett abkühlen lassen. Vor dem Herausnehmen mit einem Messer am Rand entlangfahren und Kuchen vorsichtig aus der Form nehmen (am besten mit einem Kuchenretter).

Ergibt:

1 leute