Zubereitung:
20 min.
Stunde:
50 min.
Fertig in:
70 min.

Ein Blumenkohlgratin mit Bechamelsauce. Der gekochte Schinken ist optional.

Zutaten:

  • 1 Blumenkohl
  • 1 Schuss Weißweinessig
  • 30 g Butter
  • 3 EL Mehl
  • 300 ml lauwarme Milch

Zubereitung:

1Den Blumenkohl in Röschen zerteilen und in eine Schüssel mit kaltem Wasser und einem Schuss Essig legen. Das Wasser 2x auswechseln.

2Den Blumenkohl 25 Minuten in Salzwasser kochen. Er sollte so weich sein, dass er sich mit einem Messer wie Butter einstechen lässt.

3Für die Bechamelsauce die Butter in einem Topf zerlassen, Mehl dazugeben und anschwitzen, dabei ständig rühren. Nach und nach die Milch dazugeben und kräftig mit dem Schneebesen schlagen. Salzen, pfeffern und mit Muskatnuss würzen. Bechamelsauce zum Kochen bringen und dabei ununterbrochen weiter schlagen, bis die Mischung andickt.

4Den Blumenkohl gut abtropfen und mit Küchenkrepp trockentupfen. Bei mittlerer Hitze in einer Pfanne mit etwas Olivenöl goldgelb anbraten.

5Backofen auf 180 C vorheizen. Den Blumenkohl mit Bechamel gut mischen und in eine Auflaufform aus Glas füllen. 10 Minuten im vorgeheizten Ofen überbacken.

6Eine hohe runde Ausstechform für Gebäck auf einen Teller setzen, mit Gratin füllen und nach Geschmack mit Schinken bestreuen. Die anderen Teller genauso anrichten.

Ergibt:

4 leute