Zubereitung:
90 min.
Stunde:
30 min.
Fertig in:
150 min.

Es stimmt mich manchmal ein wenig traurig, dass es sie nur zur Weihnachtszeit gibt. Dabei steckt in den kleinen Kerlchen so viel Potential. Daher starte ich die Initiative „ProKipferl all year long“! Und der Grundstein soll mit diesem Cupcake-Rezept gelegt werden. Bon appetit!

Zutaten:

  • 100 g Mehl
  • 50 g gemahlene Mandeln
  • 75 g Puderzucker
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 Vanilleschote, davon das Mark
  • 3 Pk. Vanillezucker
  • 80 g weiche Butter
  • 1 Eigelb
  • 25 g Zucker
  • 200 g Mehl
  • 150 g Zucker
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Butter
  • 2 Eier
  • 150 ml Vollmilch
  • 2 Vanilleschoten, davon das Mark

Zubereitung:

1Für die Vanillekipferl: Alle Zutaten bis auf 2 Päckchen Vanillezucker, Zucker und 25 g Puderzucker zu einem Teig verkneten, daraus eine 3 cm starke Rolle formen, in Klarsichtfolie wickeln und für 1 Std. in den Kühlschrank legen.

2Anschließend ca. 5 mm dicke Scheiben von der Rolle abschneiden und daraus die Kipferl formen. Da die Kipferl Teil der Deko sind, sollten sie gerade so groß sein, dass sie gut auf einen Cupcake passen.

3Auf einem mit Backpapier bedeckten Blech werden sie für 10 – 12 Min. im Ofen bei 175°C hellbraun gebacken. Die restlichen 3 Zutaten mischen und die noch heißen Kipferl darin vorsichtig wenden. Gut auskühlen lassen.

4Für die Cupcakes: Den Ofen heizt ihr auf 175°C vor und kleidet ein Muffinblech mit Papierförmchen aus.

5In einer großen Schüssel vermischt ihr das Mehl mit dem Zucker, Backpulver und Salz. Anschließend verknetet ihr die Mischung mit der weichen Butter. In einer zweiten Schüssel verschlagt ihr die Eier mit den restlichen Zutaten. Die flüssige Mischung gebt ihr unter Rühren nach und nach unter die Mehlmischung.

6Die Teigmasse kann jetzt mit einem Löffel in die Förmchen gegeben werden. Macht sie aber nur zu 3/4 voll. Die Cupcakes backen für ca. 20 Min. im Ofen. Wenn sie aus dem Ofen kommen, lasst sie noch so lange in der Form bis ihr sie einfach herausbekommt. Sie sollten vollständig ausgekühlt sein, bevor das Orangenbuttercreme-Frosting darauf kommt.

7Für die Orangenbuttercreme: Pudding nach Anleitung mit 50 g Zucker kochen, von der Kochstelle nehmen und das frische Eigelb unterrühren. Damit sich keine Haut bildet, wird der noch heiße Pudding mit Klarsichtfolie abgedeckt. Den Pudding vollständig abkühlen lassen, sonst gerinnt die Butter.

8Die Butter mit einem Handrührgerät für mindestens 10 Min. cremig schlagen. Den kalten Pudding nun löffelweise hinzugeben und mit der abgeriebenen Orangenschale, Orangenlikör, dem Mark der halben Vanilleschote und einer Prise Salz verfeinern.

9Die fertige Orangenbuttercreme kann nach Belieben mit Lebensmittelfarbe eingefärbt werden. Nun kann sie in einem Spritzbeutel gefüllt und auf die Cupcakes aufgetragen werden. Mit Vanillekipferl dekorieren.

Ergibt:

12 leute