Zubereitung:
45 min.
Stunde:
120 min.
Fertig in:
165 min.

Backen Sie statt des traditionellen Käsekuchens mit Schichtkäse einmal diesen Kuchen mit einem cremigen Belag aus Mascarpone, Ricotta und wenig Magerquark.

Zutaten:

  • 65 g Butter
  • 150 g Mehl
  • 1 gestrichener TL Backpulver
  • 65 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Ei
  • 1 gestrichener EL Mehl

Zubereitung:

1Für den Teig die Butter bei Zimmertemperatur weich werden lassen. Das Mehl und das Backpulver in eine Schüssel geben.

2In die Mitte des Mehls eine Vertiefung drücken. Den Zucker, den Vanillezucker und das Ei hineingeben.

3Mit den Knethaken des Handrührgeräts oder der Küchenmaschine verrühren. Die Butter zufügen und alles schnell zu einem glatten Teig kneten.

4Eine Springform mit 26 cm ∅ ausfetten. Mit etwas Grieß ausstreuen. Die Arbeitsfläche bemehlen.

5Zwei Drittel des Teiges auf der bemehlten Arbeitsfläche ausrollen, dann auf den Boden der Springform legen.

6Das restliche Drittel des Teiges mit dem Mehl kneten. Eine Rolle formen, um den Rand der Form legen und etwa 2 cm hoch andrücken.

7Für den Belag die Eier trennen. Die Vanilleschote der Länge nach aufschneiden und das Mark herausschaben.

8Den Backofen auf 160 °C (Gas Stufe 1-2) vorheizen. Mascarpone, Ricotta, Quark, Eigelbe, Zucker, Vanillemark, Grieß und Alchermes mit den Schneebesen des Handrührgeräts oder der Küchenmaschine zu einer glatten Masse verrühren. Die Eiweiße steif schlagen und unter die Masse ziehen.

9In die Form füllen und glatt streichen, dabei in der Mitte eine Erhebung formen. Den Kuchen im vorgeheizten Backofen etwa 2 Stunden backen. Nach 40-45 Minuten mit Aluminiumfolie oder Backpapier bedecken. Die Garprobe machen.

Ergibt:

16 leute