Zubereitung:
15 min.
Stunde:
25 min.
Fertig in:
40 min.

Mein Schwiegervater ist aus Schottland und dies war sein Standardgericht. Die Kombination von Kohl und Kartoffeln schmeckt total lecker.

Zutaten:

  • 500 g Kartoffeln, geschält und in Stücke geschnitten
  • 200 g Weißkohl, geraffelt
  • 1 Karotte, gerieben
  • 1 Zwiebel, ganz fein gehackt
  • 1 TL Senf
  • 60 g Cheddar oder anderer Käse
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • etwas Öl oder Butter für die Pfanne

Zubereitung:

1Kartoffeln in einen Topf geben, mit Wasser bedecken und zum Kochen bringen. Hitze reduzieren und bei mittlerer Hitze simmern, bis die Kartoffeln weich sind, wenn man mit einer Gabel hineinsticht (Ca. 15-20 Minuten). Abgießen und Kartoffeln mit dem Kartoffelstampfer zerstampfen. Beiseite stellen.

2In der Zwischenzeit Kohl und Karotte in einen kleinen Topf geben und etwas Wasser zugeben. Das Wasser sollte gerade den Boden des Topfes bedecken. Bei mittlerer Hitze ca. 5 Minuten weich kochen. Flüssigkeit abgießen und Gemüse mit der Zwiebel, dem Senf und dem Cheddar unter den Kartoffelbrei rühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

3Aus der Mischung 4 Puffer formen. Öl in eine Pfanne geben und bei mittlerer-hoher Hitze erhitzen. Puffer hineingegen und auf jeder Seite ca. 5 Minuten braten, bis die Puffer goldbraun sind. Sofort servieren.

Ergibt:

4 leute