Zubereitung:
25 min.
Stunde:
25 min.
Fertig in:
50 min.

Man kann aus diesem Rührteig mit Kürbis und Karotten Cupcakes bzw. Muffins oder einen Kastenkuchen backen. Anschließend kommt ein Guss aus Mascarpone und Puderzucker obendrauf.

Zutaten:

  • 50 g Kürbisfleisch ohne Schale und Kerne (etwa 3 gehäufte EL)
  • 200 g Karotten
  • 90 g brauner Zucker (evtl. 30 g mehr, wenn kein Guss auf den Kuchen soll)
  • 1 Ei
  • 125 ml Milch
  • 80 ml Sonnenblumenöl
  • 150 g Mehl
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 TL Backpulver
  • 1/4 TL Backnatron
  • 1 TL Zimt
  • 1 Prise Muskatnuss
  • 1 Prise Ingwerpulver
  • 40 g fein gemahlene Haselnüsse
  • 50 g Rosinen

Zubereitung:

1Ofen auf 180°C vorheizen. Kürbisfleisch pürieren und beiseite stellen. Karotten reiben.

2In einer Schüssel braunen Zucker, Ei, Milch und Öl mischen. In einer anderen Schüssel Mehl, Vaniilezucker, Backpulver, Natron, Zimt, Muskatnuss, Ingwer und Nüsse mischen. Die flüssige Mischung nach und nach unter Rühren unter die trockene Mischung geben.

3Sobald der Teig zusammenhält, die Karotten, den pürierten Kürbis und die Rosinen dazugeben. Den Teig in ein Muffinblech füllen (vorher mit Papierformen auskleiden) oder in eine Kastenform gießen. Muffins 25 Minuten und Kuchen 35 Minuten im vorgeheizten Ofen backen.

4In der Zwischenzeit den Guss vorbereiten. In einer Schüssel Mascarpone, Puderzucker und Zitronensaft verrühren. Für Cupcakes den Guss in ein Spritztülle füllen. Den Kuchen vor dem Überziehen mit Guss abkühlen lassen. Für einen Kuchen den Guss von der Mitte aus über den Kuchen gießen und mit einem Spachtel verteilen. Vor dem Servieren 10 bis 15 Minuten ruhen lassen.

Ergibt:

8 leute