Zubereitung:
30 min.
Stunde:
50 min.
Fertig in:
80 min.

Baklava selbst backen ist nicht schwer, das einzige, was schief gehen kann, ist dass der Filoteig austrocknet, was sehr schnell passiert, deswegen muss er die ganze Zeit mit einem feuchten Geschirrtuch abgedeckt werden.

Zutaten:

  • 250 g Butter, zerlassen
  • 625 g gehackte Walnüsse
  • 1 TL Zimt
  • 1 Packet (250 g) Filoteig
  • 220 g Zucker
  • 250 ml Wasser
  • 6 EL Honig
  • 1 großes Stück unbehandelte Zitronenschale

Zubereitung:

1Ofen auf 180 C Ober- und Unterhitze vorheizen. Eine Backform von 23×30 cm oder vergleichbarer Größe mit Butter ausstreichnen. Walnüsse in einer Schüssel mit Zimt mischen und beiseite stellen.

2Filoteig entrollen und den gesamten Teigstapel passend auf die Größe der Backform zurechtschneiden. Mit einem sauberen feuchten Geschirrtuch bedecken, damit er nicht austrocknet.

3Die Backform mit zwei Lagen Filoteig auskleiden und die obere Schicht mit Butter bestreichen. Mit 2 bis 3 EL Nussfüllung bestreuen, darauf 2 weitere Lagen Filoteig legen. Auf diese Weise alle Nüsse und den gesamten Teig schichten.

4Mit einem scharfen Messer in Rautenform oder Quadrate durch alle Schichten hindurchschneiden.

550 Minuten im vorgeheizten Ofen goldbraun und knusprig backen.

6Während das Baklava im Ofen ist, Zucker und Wasser in einem Topf kochen, bis der Zucker geschmolzen ist. Honig und Zitronenschale dazugeben und im offenen Topf bei mäßiger Hitze 15 bis 20 Minuten sirupartig einkochen. Zitronenschale entsorgen und Sirup abkühlen lassen.

7Baklava sofort nach dem Backen mit dem abgekühlten Sirup übergießen. Abkühlen lassen, dabei nicht abdecken.

Ergibt:

18 leute