Zubereitung:
15 min.
Stunde:
60 min.
Fertig in:
75 min.

Meine Oma hat oft Flan gemacht sonntags zum Nachtisch und ich dachte, das ist Hexerei, bis ich es mal selbst ausprobiert habe. Seitdem mache ich das ganz oft, zur Abwechslung auch mal mit Orangensaft statt Zitronen.

Zutaten:

  • 125 g Zucker
  • ausgekratztes Mark von ½ Vanilleschote
  • 350 ml Milch
  • 2 Eier
  • 2 Eigelb
  • 6 EL Zitronensaft

Zubereitung:

1Backofen auf 150 C vorheizen.

2Die Hälfte des Zuckers in eine kleine Pfanne geben und bei mittlerer Hitze karamellisieren lassen. Sobald ein durchsichtiger Karamell entstanden ist, die Pfanne sofort vom Herd nehmen

34 Flanförmchen mit sehr heißem Wasser ausspülen und trocknen. Den Karamell auf die vier Förmchen verteilen und jedes Förmchen hin- und herschwenken, damit sich der Karamell überall verteilt.

4Vanille mit der Milch in einem Topf erhitzen, aber nicht kochen. Vom Herd nehmen.

5Eier, Eigelb und restlichen Zucker schaumig schlagen. Zitronensaft zugeben. Milch unter die Masse rühren und das ganze in die Förmchen füllen.

6Die Flanförmchen in eine ofenfeste Form stelllen und soviel heißes Wasser in die Form gießen, dass die Förmchen zur Hälfte im Wasser stehen. 60 Minuten im vorgeheizten Ofen garen, bis die Masse gestockt ist.

7Förmchen abkühlen lassen und vorsichtig auf Dessertteller stürzen.

Ergibt:

4 leute