Zubereitung:
20 min.
Stunde:
25 min.
Fertig in:
45 min.

Samosas sind gefüllte, frittierte Teigtaschen, die in Südasien wie Indien, Pakistan und Nepal als schnelle Zwischenmahlzeit serviert werden. In diesem Samosa Rezept werden sie mit Kichererbsen und Zwiebeln gefüllt, mit Currypaste gewürzt und nicht frittiert, sondern im Backofen goldbraun gebacken. Sie können je nach Geschmack die Menge der Currypaste variieren.

Zutaten:

  • 1 EL Öl
  • 5 (400 g)-Dosen Kichererbsen aus der Dose, abgetropft
  • 1/2 Zwiebel
  • 2 EL Currypaste
  • 120 ml Apfelsaft
  • 425 g tiefgefrorener Blätterteig
  • 4 EL Weizenmehl zum Bestäuben

Zubereitung:

1Den Backofen auf 180 C / Gasherd Stufe 4 vorheizen.

2Das Öl in einer großen Pfanne bei mittlerer Temperatur erhitzen. Die Zwiebel darin 5 Minuten unter Rühren anbraten, bis sie gebräunt ist. Temperatur reduzieren und die Kichererbsen hinzufügen. Die Currypaste mit dem Apfelsaft verrühren, bis eine geschmeidige Mischung entsteht. In die Pfanne geben und 10 Minuten köcheln lassen, dabei zwischendurch umrühren. Wenn nötig, etwas mehr Apfelsaft oder Wasser hinzufügen, damit die Mischung nicht zu trocken wird.

3Jedes Blatt Blätterteig in 3 gleichgroße Rechtecke schneiden. Jedes Rechteck halbieren, so dass insgesamt 18 Dreiecke entstehen. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche zur doppelten Größe ausrollen. Die Teigstücke gut mit Mehl bestäuben, damit sie nicht am Nudelholz oder Arbeitsfläche kleben. Die Füllung gleichmäßig auf dem Blätterteig verteilen. Den Teig umschlagen und die Kanten gut festdrücken. Auf ein beschichtetes Backblech legen.

425 Minuten im vorgeheizten Backofen backen, bis sie goldenbraun sind.

Ergibt:

9 leute