Zubereitung:
20 min.
Stunde:
25 min.
Fertig in:
45 min.

Eine Pizza, mal ganz anders belegt als sonst, und dabei habe ich gleich das Auberginenpüree aufgebraucht, das ich noch hatte. Dazu passt ein kleiner grüner Salat aus Rucola.

Zutaten:

  • 1 backfertiger Pizzateig, selbst gemacht (siehe Fußnote) oder fertig gekauft
  • 1 große Stange Lauch
  • etwas Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 4-6 EL Auberginenpüree, selbstgemacht oder fertig gekauft

Zubereitung:

1Pizzateig aus dem Kühlschrank nehmen und Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben. Ofen auf 220°C vorheizen. Lauch waschen und in Scheiben schneiden. In einer Pfanne mit etwas Olivenöl dünsten, salzen und pfeffern. 7-10 Minuten kochen und die Flüssigkeit dabei einkochen lassen. Beiseite stellen. Teig ausrollen und auf ein mit Backblech ausgelegtes Backblech legen.

2Das Auberginenpüree mit dem Tomatenmark in einer Schüssel mischen. Den Teig damit bestreichen. Mozzarella und Greyerzer mischen, die Pizza damit bestreuen. Den Lauch darauf verteilen. Zum Schluss den in Scheiben geschnittenen Ziegenkäse und die getrockneten Tomaten auf der Pizza verteilen.

3Mit Parmesan bestreuen und im vorgeheizten Ofen 15 Minuten backen.

Ergibt:

4 leute