Zubereitung:
40 min.
Stunde:
30 min.
Fertig in:
70 min.

Ein pikantes Krebssoufflé, das mit Hummer ebenso gut schmeckt. Es war bei uns das traditionelle Essen am Heiligen Abend, das immer von meinem Vater gekocht wurde.

Zutaten:

  • 30 g Kokosraspeln
  • 60 g Butter
  • 30 g Stangensellerie, fein gehackt
  • 1 Knoblauchzehe, fein gehackt
  • 1/2 TL Currypulver
  • 1/2 TL getrockneter Thymian
  • 1/2 TL zerstoßene Chiliflocken
  • 1/2 TL Salz

Zubereitung:

1Ofen auf 200 °C / Gasherd Stufe 6 vorheizen. Eine große Souffléform einfetten.

2Kokosraspeln in einer kleinen Pfanne auf niedriger Temperatur rösten.

3In einer mittelgroßen Bratpfanne Butter erhitzen und den Sellerie, Knoblauch, Curry, Thymian und Chili 3 Minuten andünsten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mehl 1 Minute unterrühren, bis es gut mit den anderen Zutaten vermischt ist. Die Milch darauf gießen und auf mittlerer Temperatur kochen und dabei ständig rühren, bis die Masse kocht und andickt. Zur Seite stellen und etwas abkühlen lassen.

4Eigelb hintereinander mit dem Schneebesen unter die Soße schlagen. Kokosraspeln und Krebsfleisch untermischen.

5In einer mittelgroßen Schüssel Eiweiß mit Zitronensaft zu steifem Schnee schlagen. 1/4 davon unter die Krebsmischung heben. Vorsichtig und schnell das restliche Eiweiß unterheben, damit die Mischung nicht zusammenfällt. In die vorbereitete Form füllen und auf den untersten Rost in den Ofen stellen.

630 Minuten backen, bis das Soufflé eine goldene Farbe hat und aufgegangen ist. Es sollte innen jedoch noch feucht sein.

Ergibt:

8 leute