Zubereitung:
15 min.
Stunde:
30 min.
Fertig in:
75 min.

Bei diesem Rhabarberkuchen mit Pudding und Streuseln muss man den Rhabarber nicht kochen. Das finde ich einfacher und die Quarkfüllung schmeckt fantastisch, wie ein fruchtiger Käsekuchen!

Zutaten:

  • 160 g Butter
  • 230 g Mehl
  • 100 g kernige Haferflocken
  • 130 g Zucker
  • abgeriebene Schale von 1/2 Bio-Zitrone
  • eine Prise Salz

Zubereitung:

1Eine Springform einfetten und Backofen auf 180 C Ober- und Unterhitze vorheizen.

2Rhabarber putzen und in 1 cm große Stücke schneiden. Vanillemark und -schote mit 3 EL Zucker und den Rhabarberstücken in einer Schüssel mischen und ca. 15 Minuten ziehen lassen.

3Für den Streuselteig Butter in großem Topf schmelzen. Zitrone heiß abspülen, Schale fein abreiben. Mehl, Haferflocken, Zucker, Zitronenschale, Salz mischen und zur Butter geben. Mit einer Gabel zu Streuseln vermengen.

4Etwa 2/3 der Streusel auf den gefetteten Boden der Springform geben und mit den Händen zu einem festen Boden drücken. Im vorgeheizten Backofen ca. 12 Minuten vorbacken.

5Inzwischen abgetropften Quark, Eier, restlichen Zucker und Puddingpulver verrühren, auf dem vorgebackenen Teigboden verstreichen.

6Rhabarber abtropfen lassen, auf dem Quark verteilen. Restliche Streusel darüberstreuen. Im Backofen bei gleicher Temperatur etwa 60 Minuten backen. In der Form abkühlen lassen.

Ergibt:

1 leute