Zubereitung:
25 min.
Stunde:
30 min.
Fertig in:
55 min.

Für alle die Schokolade und Mokka lieben ist dieses Parfait die perfekte Abrundung eines festlichen Mahls, z.B. als Silvesterdessert oder als krönender Abschluss vom Weihnachtsessen. Damit es auch schön kalt ist, muss das Parfait mindestens 3 Stunden in das Gefrierfach und lässt sich gut 10-14 Tage im Voraus zubereiten.

Zutaten:

  • 1 Vanilleschote
  • 1/4 l Milch
  • 300 g Mokkaschokolade
  • 180 g Zucker
  • 5 Eigelb
  • 1 kleine Tasse gekochter Mokka

Zubereitung:

1Die Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark herauskratzen. Mark und Schote in die Milch geben und langsam zum Kochen bringen. Die Schokolade in Stücke brechen und zufügen; so lange rühren, bis sie sich aufgelöst hat, dann von der Hitze nehmen.

2Den Zucker mit den Eigelben schaumig rühren. Die Vanilleschote aus der Milch entfernen und etwas Schokoladenmilch in die schaumig gerührte Eigelbmasse geben. Die Masse in die restliche Schokoladenmilch einrühren, die jetzt nicht mehr kochen sollte. Etwas abkühlen lassen, den Mokka und die Hälfte des Cognacs zufügen.

3Die Sahne sehr steif schlagen und unter die kalte Masse ziehen. In eine kalt ausgespülte Königskuchen- oder Puddingform füllen und im Gefriergerät mindestens drei Stunden gefrieren lassen.

4Um das Parfait aus der Form zu lösen, ein Tuch mit heißem Wasser tränken und um die Form legen oder diese kurz in warmes Wasser tauchen. Das Parfait auf einer Platte oder, in Scheiben geschnitten, auf Tellern anrichten.

5Kurz vor dem Servieren die Butter zusammen mit dem Zucker in einer kleinen Pfanne schmelzen lassen, die gehackten Mandeln hineingeben und goldgelb anrösten, anschließend mit dem restlichen Cognac ablöschen. Die Sauce in einer separaten Schüssel servieren und noch heiß über das Parfait gießen.

6Zum Parfait einen Cognac reichen.

Ergibt:

6 leute