Zubereitung:
60 min.
Stunde:
40 min.
Fertig in:
100 min.

Das ist gutes Grundrezept für Nudelteig. Ich habe die Ravioli ganz herbstlich mit Kürbis, frischem Thymian und Parmesan gefüllt, Sie können die italienischen Teigtaschen aber auch mit anderen Zutaten füllen.

Zutaten:

  • 400 g Mehl Typ 405 (100 g pro Person)
  • 4 Eier (1 pro Person)
  • 1 TL Salz
  • Öl
  • 1 mittelgroße Zwiebel, gehackt
  • 1 frische rote Chillischote, gehackt

Zubereitung:

1Mehl ringförmig auf eine Arbeitsfläche streuen und Eier und 1 Prise Salz in die Mitte geben. Mit den Händen vermischen und 10-12 Minuten kneten. Wenn der Teig nicht mehr krümelig ist, sondern einen zusammenhängenden festen aber geschmeidigen Klumpen bildet, ist er richtig. Den Teig besser etwas zuviel als zuwenig kneten.

2Ungefähr golfballgroße Stücke vom Teig abteilen und mit einem Nudelholz oder einer Nudelmaschine rechteckig ausrollen. Die Nudelblätter sollten ca. 2 mm dick, 10 cm breit und 30 cm lang sein.

3Zwiebel und Chillischote in eine Pfanne mit Öl geben und anschwitzen. Kürbis hinzufügen, salzen und pfeffern. 125 ml Wasser zugießen. Weich kochen. Mit einem Kartoffelstampfer oder in einer Küchenmaschine pürieren und Thymian und Parmesan unterrühren. Vom Herd nehmen.

4Mit einem Teelöffel 5 gleichmäßig verteilte Häufchen der Kürbismischung in die Mitte eines Nudelblattes geben. An den Rändern mindestens 1,5 cm Platz lassen. Nudelblatt über der Füllung hälftig zusammenklappen und mit den Fingern festdrücken. Halbmondförmige Ravioli ausschneiden. Der Teigrand um die Füllung herum sollte nicht größer als 1 cm sein. Er sollte gerade breit genug sein, um die Ravioli fest zu verschließen. Vorgang mit den restlichen Teigblättern wiederholen. Die abgeschnittenen Teigreste verkneten, erneut ausrollen und zu Ravioli verarbeiten.

5Ravioli 8 Minuten in leicht gesalzenem Wasser kochen und Abgießen. Mit Olivenöl beträufeln und mit Parmesan bestreut servieren. Buon appetito!

Ergibt:

4 leute