Zubereitung:
20 min.
Stunde:
35 min.
Fertig in:
55 min.

Seezunge schmeckt gegrillt mindestens genau so gut wie gebraten und ist fettarmer. Servieren Sie dazu frischen Blattspinat.

Zutaten:

  • 750 g kleine neue Kartoffeln
  • 1 Stängel Minze
  • 4 küchenfertige Seezungen ohne Haut à 225 g
  • 40 g Butter
  • fein abgeriebene Schale und Saft von 1 großen Zitrone

Zubereitung:

1Die Kartoffeln sauber bürsten und in kochendem Wasser 20–25 Minuten weich garen, dabei die Minze zufügen. Dann die Kartoffeln abgießen und kurz ausdampfen lassen.

2Den Grill auf höchster Stufe vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen. Die Fische waschen, trocken tupfen und auf das Blech legen. Die Butter in einem kleinen Topf schmelzen lassen. Zitronenschale und Zitronensaft unterrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen.

3Die Fische mit der Zitronenbutter bepinseln und unter dem Grill 5–6 Minuten garen. Dann vorsichtig wenden, erneut mit Zitronenbutter bepinseln und weitere 5–6 Minuten garen, bis sich das Fleisch leicht von den Gräten lösen lässt.

4Inzwischen den Spinat verlesen, waschen und tropfnass in einem Topf bei geringer Hitze etwa 3 Minuten zusammenfallen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Die Fische mit dem Spinat, den Kartoffeln und Zitronenspalten anrichten. Heiß servieren.

Ergibt:

4 leute