Zubereitung:
10 min.
Stunde:
40 min.
Fertig in:
50 min.

Dieses Omelett kann man zum Brunch oder als Hauptmahlzeit essen. Ganz egal wann, es ist auf jeden Fall köstlich. Ich habe es bisher nur mit Mangold gemacht, aber Spinat passt sicher auch gut. Man muss nur darauf achten, dass das Gemüse nicht zu viel Flüssigkeit absondert. – Wir essen gern Pitabrot dazu.

Zutaten:

  • 2 EL + 1 EL Olivenöl
  • 1 große weiße Zwiebel, in feine Ringe geschnitten
  • 1 großes Bund Mangold (nur die Blätter)
  • Salz
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 1 Knoblauchzehe, fein gehackt

Zubereitung:

12 EL Olivenöl in einer großen ofenfesten Pfanne erhitzen. Zwiebel darin10 bis 15 Minuten anbraten, bis sie weich ist, aber nicht bräunen.

2Mangold in feine Streifen schneiden und dazugeben. Bei offener Pfanne 10 bis 15 Minuten kochen, bis er weich ist und die Flüssigkeit verkocht ist. Mit Salz und Pfeffer würzen.

3Eier mit Knoblauch und Gewürzen in einer großen Schüssel verquirlen. Greyerzer und 1 EL Parmesan untermischen. Mangoldmischung dazutun und untermengen.

41 EL Olivenöl in die Pfanne geben und Mischung hineingeben. Sofort obenauf mit einem Spachtel glattstreichen. Bei mittlerer Hitze 10 Minuten kochen, bis die Eier stocken.

5Backofengrill anstellen. Omelett mit 2 EL Parmesan bestreuen und die Pfanne auf einen Rost im oberen Ofendrittel stellen. Obenauf bräunen lassen (am besten am Ofen stehenbleiben, damit es nicht anbrennt).

6Auf eine Servierplatte gleiten lassen und wie einen Kuchen in Stücke schneiden.

Ergibt:

4 leute