Zubereitung:
15 min.
Stunde:
45 min.
Fertig in:
60 min.

Rotkohl wird mit Nelken, Rotwein und Orangen gekocht und mit geräucherter Gänsebrust angerichtet – noch winterlicher geht es nicht!

Zutaten:

  • 500 g Rotkohl
  • 1 Zwiebel
  • 2 Gewürznelken
  • 1 Lorbeerblatt
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 100 ml Rotwein
  • 2 EL Rotweinessig

Zubereitung:

1Den Rotkohl waschen und putzen. In sehr dünne Streifen hobeln. Die Zwiebel abziehen und mit den Gewürznelken und dem Lorbeerblatt spicken. Das Öl in einem großen Topf erhitzen, den Rotkohl darin andünsten. Die Zwiebel zugeben und kurz mit anschmoren, dann Rotwein, Essig und Orangensaft angießen. Alles mit Salz und Pfeffer würzen und zugedeckt bei mittlerer Hitze 30–40 Minuten garen. Den Topf vom Herd nehmen und den Rotkohl lauwarm abkühlen lassen. Die gespickte Zwiebel entfernen.

2Für die Orangenfilets 1 Orange so schälen, dass dabei auch die weiße Haut entfernt wird. Mit einem scharfen Messer die Orangenfilets aus den Segmenten herauslösen, den austretenden Saft auffangen. Filets halbieren, beiseite stellen.

3Die zweite Orange gründlich waschen und trockenreiben. Die Hälfte der Schale in feinen Streifen abschneiden. Die Orange auspressen. Den Saft, das Orangengelee und das Walnussöl in eine Schüssel geben und mit einem Schneebesen kräftig aufschlagen. Mit Salz und Pfeffer herzhaft würzen.

4Die Vinaigrette über den Rotkohl gießen und untermischen. Den Rotkohl auf einer großen Platte anrichten. Die Gänsebrustscheiben darauf verteilen und mit den Orangenfilets garnieren. Die Orangenschalenstreifen über die Gänsebrustscheiben streuen; sofort servieren. Dazu passt gebuttertes Toastbrot.

Ergibt:

4 leute