Zubereitung:
20 min.
Fertig in:
60 min.

Ostereier aus Schokolade selber machen ist leichter als man vielleicht denkt und das Dekorieren macht Spaß. Dieses Rezept ergibt je nach Größe der Form 2 bis 3 große oder mehrere kleine Schokoladeneier.

Zutaten:

  • 500 g Milchschokolade oder Zartbitterschokolade, grob gehackt
  • Thermometer
  • spezielle Plastikformen für Ostereier

Zubereitung:

1Drei Viertel der Schokolade in einen Wasserbadtopf oder in eine Metallschüssel geben und diese über einen Topf mit siedendem Wasser stellen. Unter ständigem Rühren schmelzen, bis die Milchschokolade 45 C oder die Zartbitterschokolade 48 C erreicht hat. Vom Herd nehmen.

2Um die Schokolade so abzukühlen, dass sie anschließend schön glänzend wird (das nennt man temperieren), die restliche Schokolade dazu geben und alles glatt und geschmeidig rühren. Wenn die Milchschokolade 30 C oder die Zartbitterschokolade 32 C erreicht hat, kann sie weiterverarbeitet werden.

3Die Plastikformen mit einer Schicht Schokolade auspinseln. 10 Minuten in den Kühlschrank stellen. Eine weitere Schicht Schokolade mit dem Pinsel auftragen und wieder 10 Minuten in den Kühlschrank stellen. Den Vorgang ein drittes Mal wiederholen.

4Die Eier vorsichtig aus den Formen lösen und überstehende Schokolade am Rand mit einem scharfen Messer lösen. Die Ränder mit etwas geschmolzener Schokolade bepinseln und vorsichtig zwei Eihälften zusammensetzen. Wieder in die Form legen und 10 bis 15 Minuten in den Kühlschrank stellen, bis die Schokolade gehärtet ist und die Hälfte zusammenhalten.

Ergibt:

3 leute