Zubereitung:
25 min.
Stunde:
85 min.
Fertig in:
110 min.

Hähnchenbrust in Brühe und Weißwein geschmort. In der französischen Küche verwendet man Mirepoix zum Verfeinern für viele Suppen, Eintöpfe und Saucen. Es besteht aus gewürfelten Karotten, Zwiebeln und Sellerie, die in Butter sautiert werden.

Zutaten:

  • 6 Hähnchenbrustfilets ohne Haut und Knochen
  • Salz
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 120 g Mehl
  • 2 EL + 1 EL Olivenöl
  • 4 Zwiebeln, gewürfelt
  • 3-4 Stangen Sellerie, gewürfelt

Zubereitung:

1Hähnchenbrust mit Salz und Pfeffer würzen und rundherum in Mehl wenden. 2 EL Öl in einer großen, tiefen Pfanne erhitzen und Hähnchenbrustfilets darin auf jeder Seite 5 Minuten anbraten. Fleisch aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.

21 EL Öl zur Pfanne geben und Zwiebeln darin 2 Minuten sautieren. Sellerie und Karotten zugeben und 1 Minute sautieren. Mit Knoblauch, Lorbeerblatt, Thymian sowie Salz und Pfeffer würzen. 1 weitere Minute sautieren.

3Bratensatz mit Weißwein lösen. Solange rühren, bis nichts mehr am Pfannenboden haftet, dann die Hühnerbrühe einrühren. 1 Stunde köcheln lassen.

4Hähnchenbrustfilets zurück in die Pfanne geben und 30 Minuten köcheln lassen. Die Flüssigkeit sollte nach der Garzeit stark eingekocht sein. Stellen Sie sicher, dass das Hähnchen mit genügend Flüssigkeit bedeckt ist. Begießen Sie das Fleisch mit dem Fond, wenn nötig. Das Ragout sollte eine Eintopf-ähnliche Konsistenz aufweisen.

Ergibt:

6 leute