Zubereitung:
20 min.
Stunde:
180 min.
Fertig in:
200 min.

Dieses Rezept meiner Mutter erfordert etwas Zeit und Geduld, weil der Braten lange gegart und dabei immer wieder mit Apfelsaft übergossen werden muss. Aber das Endergebnis lässt sich sehen und ist den Aufwand sehr wohl wert. Kartoffelbrei und gedünstetes grünes Gemüse runden das Gericht zu einem tollen Sonntagsessen ab!

Zutaten:

  • 1 Schweinelendenbraten
  • 4 EL Dijon Senf
  • 2 EL + 2 EL braunen Zucker
  • 350 ml Apfelsaft
  • 175 g Dörrpflaumen, ohne Stein

Zubereitung:

1Backofen auf 160°C vorheizen / Gasstufe 3

2Den Lendenbraten auf ein Bratenblech legen. Senf mit 2 EL braunem Zucker vermischen und auf dem Fleisch verstreichen.

3Im Ofen ca. 3 Stunden garen und dabei alle 30 Minuten mit je ca. 50 ml des Apfelsaftes übergießen.

4Der Braten ist durch und durch gegart, wenn seine Innentemperatur 70 °C erreicht hat.

5Eine Stunde bevor das Fleisch gar ist Bratensaft abgießen und in einem kleinen Topf mit den Dörrpflaumen, getrockneten Aprikosen, Rotwein, dem restlichen braunen Zucker und dem Nelkenpulver über mittlerer Flamme zum Kochen bringen. Soße mit Deckel 15 Minuten köcheln lassen.

6Während der letzten halben Stunde die getrockneten Früchte aus der Soße nehmen und um das Fleisch auf dem Blech verteilen.

7Wenn der Schweinebraten fertig ist, aus dem Ofen nehmen, in Scheiben schneiden und mit den Früchten auf einer Platte anrichten.

84 EL Bratensaft vom Blech nehmen, Maisstärke mit dem Schneebesen unterrühren, zur köchelnden Soße geben und einmal aufkochen. Ca 5 Min. köcheln lassen bis die Soße sämig wird.

9Dann über den Schweinebraten gießen oder separat zum Fleisch servieren.

Ergibt:

8 leute