Zubereitung:
20 min.
Fertig in:
320 min.

Aus Resten von Panettone kann man einen tollen italienischen Nachtisch names Zuccotto machen. Und, sehr praktisch, er muss nicht gebacken oder gekocht werden!

Zutaten:

  • 1 kleine Panettone
  • 500 g Ricotta
  • 250 g Mascarpone
  • 50 g Zucker
  • 200 g entsteinte Kirschen aus dem Glas, mit Saft

Zubereitung:

1Eine Schüssel mit Klarsichtfolie auslegen. Der Zuccotto wird dort hineingeschichtet und nach dem Festwerden auf eine Platte gestürzt.

2Vom Panettone oben und unten ca. 1,5 cm horizontal abschneiden, das ist die Ober- und Unterseite des Zuccotto. Eine zweite Scheiben oben vom Panettone abschneiden, diese kommt in die Mitte der Füllung. Den restiichen Panettone in Scheiben schneiden.

3Ricotta, Mascarpone, Zucker, Kirschen, Pistazien, Schokolade und kandierte Früchte mischen. Am besten die Kirschen zum Schluss untermengen, dadurch entsteht eine Marmorierung.

4Die oberste Scheibe mit der Schnittseite nach oben in die Schüssel legen und mit Alkohol beträufeln. Die restliche Schüssel mit Scheiben sauber auslegen und ebenfalls beträufeln. Die Panettone saugt die Flüssigkeit komplett auf.

5Die Hälfte der Füllung darauf verteilen und mit der Rückseite eines Löffels festdrücken. Nochmals eine Schicht Panettone darauf legen und beträulfen. Die Füllung daraufgeben und die Schüssel auf diese Weise füllen, festdrücken. Die oberste Schicht wieder mit Alkohol beträufeln.

6Mit Klarsichtfolie abdecken und mit einem Gewicht beschweren (ich nehme eine Tüte Linsen). Vor dem Servieren eine Nacht lang oder noch länger in den Kühlschrank stellen.

7Zuccotto auf eine Servierplatte stürzen und mit flüssiger Schokolade beträufeln.

Ergibt:

10 leute