Zubereitung:
20 min.
Stunde:
18 min.
Fertig in:
38 min.

Haferflockenmakronen sind recht gesunde Plätzchen, da sie wie der Name schon sagt, in erster Linie Haferflocken enthalten und außerdem noch voll mit Trockenfrüchten sind. Wenn also Kinder mal wieder nach einer Extraportion Plätzchen verlangen, kann man ihnen guten Gewissens diese leckeren Makronen geben.

Zutaten:

  • 65 g Butter oder Margarine
  • 150 g kernige Haferflocken
  • 100 g getrocknete Aprikosen oder getrocknete entsteinte Datteln
  • 1 Ei
  • 50 g brauner Rohzucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL abgeriebene unbehandelte Zitronenschale

Zubereitung:

1Die zimmerwarme Butter oder Margarine in einer großen Pfanne bei geringer Wärmezufuhr schmelzen lassen. Die Haferflocken darin unter ständigem Rühren hell rösten und anschließend wieder abkühlen lassen.

2Die Aprikosen oder die Datteln mit einem feuchten Messer klein schneiden. Das Ei mit dem Zucker, dem Vanillezucker und dem Salz mit den Schneebesen der Küchenmaschine zu einer sehr schaumigen Masse verschlagen. Die Haferflocken, das Trockenobst sowie die Zitronenschale darunter geben.

3Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Die Bleche befeuchten und mit Backpapier belegen.

4Mit einem feuchten Teelöffel etwa walnussgroße Häufchen in größeren Abständen auf die Bleche setzen, da die Makronen während des Backvorganges noch etwas auseinander laufen.

5Die Haferflockenplätzchen auf der oberen Schiene des Backofens 18 Minuten hellbraun backen und dann zum Abkühlen nebeneinander auf ein Kuchengitter legen.

6Zum Aufbewahren der Makronen eignen sich gut schließende Blechdosen, Gefrierboxen oder Gläser, darin bleiben sie lange frisch.

Ergibt:

35 leute