Zubereitung:
10 min.
Stunde:
15 min.
Fertig in:
25 min.

Tamagoyaki ist ein gerolltes japanisches Omelett. Es ist leicht süß und wird mit Sojasoße, Mirin und Dashibrühe gewürzt. Dazu geraffelten Daikon und Sojasoße zum Dippen servieren oder als Sushi servieren.

Zutaten:

  • 4 Eier
  • 1 TL Mirin (japanischer Reiswein)
  • 1/2 TL Sojasoße
  • 1 EL Zucker
  • 4 EL Dashibrühe
  • 1/2 EL Pflanzenöl

Zubereitung:

1Eier, Mirin, Sojasoße und Zucker verquirlen.

21/3 des Öls in einer großen Teflonpfanne bei mittlerer bis hoher Hitze erhitzen. 1/3 der Eiermischung hineingießen und die Pfanne wie beim Pfannkuchen backen schnell schwenken, so dass die Eiermischung den Boden gleichmäßig bedeckt. Sobald das Ei gestockt ist, das Omelett mit Hilfe eines Holzspachtels vorsichtig aufrollen.

3Die Eierrolle auf einer Seite der Pfanne lassen. Nun das zweite Drittel Öl in die Pfanne gießen, gefolgt von einem Drittel Eiermischung. Pfanne erneut schwenken, so dass der gesamte Pfannenboden bedeckt, einschließlich unter der Eierrolle und drum herum. Ei wieder stocken lassen und wieder aufrollen, angefangen mit der Eierrolle anfangen, so dass die Eierrolle auf der anderen Seite landet.

4Vorgang noch einmal wiederholen. Wenn das gesamte Ei gestockt und aufgerollt ist, die Eierrolle auf eine Bambusmatte setzen und fest aufrollen. Dann einige Minuten abkühlen lassen.

5Omelett aus der Bambusmatte rollen und in 6 Stücke schneiden. Warm oder kalt genießen.

Ergibt:

6 leute