Zubereitung:
30 min.
Stunde:
45 min.
Fertig in:
240 min.

Diesen Hefekranz backe ich in einer Form für Frankfurter Kranz. Er macht ein bisschen Arbeit, aber das Ergebnis ist es wert.

Zutaten:

  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 60 ml lauwarmes Wasser
  • 60 ml lauwarme Milch
  • 60 g weiche Butter
  • 50 g Zucker
  • 1/2 TL Salz
  • 1 Ei
  • 320 bis 350 g Mehl

Zubereitung:

1Hefe mit 1 TL vom Zucker und dem lauwarmen Wasser in einer kleinen Schüssel mischen. Beiseite stellen, bis es schäumt, ca. 10 Minuten.

2In einer großen Schüssel die lauwarme Milch mit Butter, Zucker, Salz, verquirltem Ei und Hefe mischen. Nach und nach das Mehl dazu und unterkneten – so viel Mehl, bis der Teig geschmeidig ist und sich vom Schüsselrand löst.

3Teig in eine geölte Schüssel geben und einmal umdrehen. Mit Plastikfolie abdecken und an einem warmen Ort 2 Stunden gehen lassen.

4Braunen Zucker mit Zimt, Muskatnuss, Walnüssen und Rosinen mischen. Den Teig auf bemehlter Arbeitsfläche zu einem ca. 23 x 60 cm großen Rechteck ausrollen. Mit 2 EL Butter bestreichen und mit der Füllung bestreuen.

5Teig der Länge nach fest aufrollen und an beiden Enden gut versiegeln, damit keine Füllung herausquillt . Eine Kranzform gut einfetten. Den Teig mit einem Zackenmesse in knapp 2 cm dicke Scheiben schneiden. Die Scheiben dicht nebeneinander in die Form legen (es ergibt ungefähr 2 Schichten). Mit einem Tuch abdecken und nochmals gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat, etwa 45 Minuten.

6Ofen auf 190 C vorheizen. Hefekranz im vorgeheizten Ofen 40 bis 45 Minuten goldbraun backen. Aus der Form auf Kuchendraht stürzen und abkühlen lassen.

Ergibt:

12 leute