Zubereitung:
30 min.
Stunde:
30 min.
Fertig in:
245 min.

Französische Baguette lässt sich mit diesem einfachen Rezept leicht selbst backen. Die Verwendung eines Brotbacksteins ist optional.

Zutaten:

  • 350 ml warmes Wasser (46 C)
  • 1/4 TL Zucker
  • 1 TL Trockenhefe
  • 400 g Mehl
  • 1 TL Salz

Zubereitung:

12 EL des Wassers in einer kleinen Schüssel mit dem Zucker und der Hefe mischen. Rühren, bis sich die Hefe auflöst und 10 Minuten aufschäumen lassen.

2In einer großen Schüssel das restliche Wasser mit der Hefemischung und dem Wasser mit einer Gabel vermischen, bis das Mehl komplett aufgesogen ist. Wenn die Mischung trocken und krümelig ist, esslöffelweise Wasser dazugeben, bis der Teig zusammenhält. Der Teig sollte leicht klebrig und nicht trocken sein.

3Teig zu einer Kugel verkneten und zurück in die Schüssel legen. Mit einem Geschirrhandtuch abdecken und 20 Minuten gehen lassen. Salz unter den Teig kneten.

4Eine saubere, trockene Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben. Teig mit den Händen 10 Minuten geschmeidig kneten, dabei den Teig immer wieder um 90 Grad drehen. Der Teig ist ausreichend geknetet, wenn er sich so dünn ausziehen lässt, dass man hindurchsehen kann.

5Schüssel dünn einölen und den Teig mit der flachen Seite nach unten in die Schüssel legen. Abdecken und an einem warmen Ort 45 Minuten gehen lassen, bis er sich im Volumen verdoppelt hat.

6Teig zurück auf die leicht bemehlte Arbeitsfläche legen und zu einem 20×15 cm großen Rechteck formen. Von der einen Längsseite aus ein Drittel des Teigs nach innen legen, dann von der zweiten Längsseite aus den Teig ebenfalls zu einem Drittel nach innen legen, so dass der Teig in drei Lagen übereinanderliegt. Danach den Teig von den kurzen Querseiten aus ebenfalls nach innen legen, so dass der Teig ein kompaktes Päckchen bildet.

7Den Teig mit der Nahtseite nach unten zurück in die Schüssel legen. Abdecken und an einem warmen Ort 1 Stunde gehen lassen, bis er sich im Volumen verdoppelt hat.

8Teig zurück auf die leicht bemehlte Arbeitsfläche legen und in drei gleichgroße Stücke schneiden. Jedes Stück von der Längsseite aus mit leichten Drehbewegungen zu einer 35 cm langen Rolle formen.

9Die Rollen in gutem Abstand auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech ohne Rand legen. Das Backpapier zwischen den Rollen gerade hochziehen, so dass es wie eine Trennwand hochsteht. An den Seiten jeweils ein aufgerolltes Geschirrhandtuch als Halt legen. Mit einem Geschirrtuch abdecken und ca. 50 Minuten gehen lassen, bis sich die Laibe im Volumen verdoppelt haben.

10Ofen auf 240 C Ober- und Unterhitze vorheizen. Bei Verwendung eines Brotbacksteins diesen auf den mittleren Ofenrost legen. Eine kleine Backform auf den untersten Ofenrost stellen.

11Die Geschirrtücher von den Seiten der Laibe entfernen und das Backpapier vorsichtig glatt ziehen. Mit einem scharfen Messer oder einer Klinge einige diagonale Einschnitte in jeden Laib machen.

12Laibe dünn mit Wasser besprühen. Bei Verwendung eines Brotbacksteine das Backpapier mit den Broten vorsichtig vom Backblech auf den Brotbackstein ziehen. Oder das Backblech mit den Laiben direkt auf den Ofenrost stellen. 125 ml Wasser in die Backform auf dem unteren Ofenrost gießen und die Brote nochmals leicht mit Wasser besprühen.

13Baguette im vorgeheizten Ofen ca. 30 Minuten goldbraun und kross backen.

Ergibt:

2 leute