Zubereitung:
10 min.
Stunde:
10 min.
Fertig in:
70 min.

Man kann sich seine eigene laktosefreie Nussmilch ganz einfach selber machen. Wenn man die Nüsse vorher röstet schmecken sie besonders gut. Wenn man den Honig weglässt oder mit Agavendicksaft ersetzt ist die Milch vegan.

Zutaten:

  • 200 g rohe gemischte Nüsse
  • 1 l Wasser
  • 1 EL Honig (optional)
  • eine Prise Salz (optional)

Zubereitung:

1Backofen auf 180 C vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und Nüsse darauf verteilen.

2Im vorgeheizten Backofen 5 Minuten rösten. Dann das Backblech schütteln, damit die Nüsse umgedreht werden und weitere 5 Minuten rösten. Ofen ausstellen aber Nüsse weitere 10 Minuten im warmen Ofen lassen, bis sie leicht abgekühlt sind.

3Nüsse in eine große Schüssel geben und mit Wasser begießen. Schüssel abdecken und Nüsse 30 Minuten einweichen.

4Nüsse mit einem Löffel mit Löchern aus dem Wasser fischen und in den Standmixer geben. 250 ml Einweichwasser zugeben und bei niedriger Geschwindigkeit ca. 30 Sekunden pürieren. Nochmal 250 ml Einweichwasser zugeben und 1 Minute pürieren. Dann die nächsten 250 ml Einweichwasser zugeben und 1 Minute pürieren gefolgt von dem restlichen Einweichwasser und 30 Sekunden pürieren. Nussmilch 10 Minuten ruhen lassen.

5Nussmilch durch ein feines Sieb in einen Krug abseihen. Honig und Salz unterrühren. Abdecken und im Kühlschrank aufbewahren.

Ergibt:

4 leute