Zubereitung:
30 min.
Fertig in:
30 min.

Ysop ist ein Kraut aus Südeuropa, das in kleinen Portionen an Salate, Saucen, Bohnengerichte, Kartoffelsuppen und Ragouts gegeben wird.

Zutaten:

  • 1 kleiner Rettich
  • 1 Bund Radieschen
  • je 1 rote, gelbe und grüne Paprikaschote
  • 3 Tomaten
  • ½ Salatgurke
  • 1 rote und 1 weiße Zwiebel
  • ¼-½ Eisbergsalat
  • 1 Kästchen Kresse
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 Zweige Ysop
  • 30 g gemahlene Walnußkerne

Zubereitung:

1Den Rettich schälen und raspeln. Die Radieschen waschen, putzen, und in Scheiben schneiden. Die Paprikaschoten waschen, Kerne und weiße Trennwände entfernen und die Schoten in dünne Streifen schneiden. Die Tomaten und die Gurke waschen und in Scheiben schneiden. Die Zwiebeln abziehen, die weiße Zwiebel hacken, und die rote Zwiebel in Ringe schneiden. Den Eisbergsalat waschen, gut abtropfen lassen und in größere Stücke zupfen. Die Kresse vorsichtig waschen.

2Für die erste Sauce die Knoblauchzehe abziehen und zerdrücken. Den Ysop waschen und trockentupfen, die Blättchen abstreifen und hacken. Knoblauch, Ysop, Walnußkerne, Salz, Pfeffer und Essig verrühren. Das Öl nach und nach zugeben und mit etwas Gemüsebrühe verlängern.

3Für die zweite Sauce den Koriander waschen, trockentupfen und die Blättchen hacken. Den Schnittknoblauch putzen, waschen und kleinschneiden. Crème fraîche, Sahne, Salz, Pfeffer und Piment verrühren, und die Korianderblättchen sowie den Schnittknoblauch unterziehen.

4Rettich, Radieschen, Paprikaschoten, Tomaten, Gurke, Zwiebeln, Eisbergsalat und Kresse auf einer großen Platte oder auf Tellern portionsweise anrichten. Die beiden Saucen in Schälchen gesondert dazureichen und die Rohkostplatte servieren.

Ergibt:

4 leute