Zubereitung:
30 min.
Stunde:
40 min.
Fertig in:
70 min.

Die italienischen Cantuccini werden zweimal gebacken und sind dadurch hart und knusprig. Traditionell werden sie mit dem süßen Vin Santo oder mit Espresso zum Eintunken serviert.

Zutaten:

  • 50 g geschälte Mandeln
  • 1 großes Ei
  • 80 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 150 g Mehl, mehr zum Arbeiten
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1 TL Zimtpulver
  • 50 g getrocknete Cranberries

Zubereitung:

1Den Backofen auf 180°C (Umluft 160°C, Gas Stufe 2-3) vorheizen. Die Mandeln auf dem Backblech ausbreiten und 10 Minuten im Ofen rösten. Vom Blech nehmen und abkühlen lassen. Das Blech mit Backpapier belegen. Das Ei mit dem Zucker und dem Salz weißschaumig aufschlagen.

2Das Mehl mit dem Backpulver und dem Zimtpulver auf die Ei- Zucker-Creme sieben und mit einem großen Schneebesen vorsichtig so darunter ziehen, dass die Creme nicht zusammenfällt. Zum Schluss die gerösteten Mandeln und die getrockneten Cranberries unter den Teig ziehen.

3Den klebrigen Teig in einem langen Strang auf das Backblech geben und mit gut befeuchteten Händen zu einer etwa 25 × 6 cm großen Rolle formen. Die Rolle in 20-25 Minuten im vorgeheizten Ofen goldbraun backen. Aus dem Backofen nehmen, auf dem Blech 5 Minuten abkühlen lassen.

4Die Teigrolle mit einem Brotmesser diagonal in 20 Scheiben schneiden. Diese auf das Backblech legen und im Ofen weitere 10-15 Minuten backen, bis die Schnittflächen goldbraun sind. Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Die Cantuccini halten sich in verschlossenen Blechdosen 2 Wochen.

Ergibt:

20 leute