Zubereitung:
45 min.
Stunde:
45 min.
Fertig in:
120 min.

Bayerischer Apfelstrudel ist so schön saftig. Nach der Hälfte der Zeit wird er mit Eiermilch begossen.

Zutaten:

  • 250 g Mehl
  • 2 EL Pflanzenöl
  • 1 Ei
  • 125 ml lauwarmes Wasser
  • 2 EL Weißweinessig
  • 1,5 säuerliche Äpfel
  • 80 g Zucker
  • 1-2 TL Zimt
  • 50 g Rosinen
  • 80 g Walnüsse, gehackt
  • zerlassene Butter

Zubereitung:

1Mehl auf die Anrichte schütten und ein Mulde hineindrücken. Dahinein Öl, Ei, etwas Wasser und Essig geben. Alles mit einer Gabel mischen, bis es zusammenhält, dabei nach Bedarf noch etwas Wasser zugeben.

2Teig dann kräftig mit den Händen kneten geschmeidig kneten, Teig in zwei Portionen teilen. Beide Stücke mit etwas Öl bestreichen. Abdecken und 30 Minuten ruhen lassen.

3Backofen auf 200° C vorheizen. Backform einfetten.

4Äpfel schälen und entkernen, grob raspeln. Mit Zucker, Zimt, Rosinen und Nüssen mischen.

5Ein Teigstück auf der Anrichte ausrollen und dann so dünn wie möglich ausziehen. Auf ein Geschirrtuch legen und schön flach ziehen.

6Teigplatte mit zerlassener Butter bestreichen, die Hälfte der Füllung darauf verteilen. Teigränder einschlagen, mitilfe des Geschirrtuchs aufrollen. In die Form legen, Den zweiten Strudel genauso zubereiten.

745 bis 60 Minuten im vorgeheizten Ofen backen. Nach der Hälfte der Zeit Milch, Eier und 2 EL Zucker für die Eiermilch verrühren und auf den Strudel gießen. Nochmal genauso lange backen, bis der Strudel goldgelb ist.

Ergibt:

1 leute