Zubereitung:
45 min.
Stunde:
15 min.
Fertig in:
60 min.

Es dauert etwas, bis die Frühlingsrollen gefaltet sind, aber ich mach immer eine Riesenportion und frier sie dann ein. Man kann sie direkt aus dem TK-Fach ins Frittierfett geben.

Zutaten:

  • 1 EL pflanzliches Öl
  • 4 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 125 g Schweinehack
  • 80 g Weißkohl, klein gewürfelt
  • 80 g Sojasprossen
  • 1 Bündchen Glasnudeln, ca. 30 Minuten eingeweicht und in ca. 2 cm lange Stücke schneiden
  • 1 Ei

Zubereitung:

1Schweinehack, Kohl, Sojasprossen, Glasnudeln, Ei und Gewürze miteinander vermischen.

2Öl in einer Pfanne bei mittlerer-hoher Hitze erhitzen und Knoblauch anbraten bis er anfängt zu duften. Fleischmischung dazugeben, gut umrühren und die Masse zerteilen. Solange braten, bis das Hackfleisch durch ist und die Mischung leicht trocken ist. Abschmecken und bei Bedarf nachwürzen. Mischung abkühlen lassen.

3Um die Frühlingsrollen zu falten, ein Teigblatt so hinlegen, dass eine Ecke zu einem selbst zeigt. Einen Teelöffel mit der abgekühlten Mischung knapp unter die Mitte des Teigblatts setzen (näher zu einem selber). Teigblatt von unten über die Füllung falten und eine halbe Drehung machen. Rechts und links die Seiten einfalten – das sieht jetzt wie ein Briefumschlag aus. Jetzt Frühlingsrolle fest aufrollen und die Enden mit etwas Mehl-Wasserpaste zusammenkleben.

4Mit den restlichen Frühlingsrollen genauso verfahren, dabei die Teigblätter und fertigen Frühlingsrollen unter einem leicht feuchten Küchenhandtuch aufbewahren, damit sie nicht austrocknen.

5Frittieröl erhitzen und Frühlingsrollen in viel Öl ca. 2-3 Minuten goldbraun frittieren. Sofort servieren.

Ergibt:

8 leute