Zubereitung:
30 min.
Stunde:
10 min.
Fertig in:
70 min.

Traditionelle argentinische Empanadas kann man auch süß essen, z.B. mit Dulce de leche oder Milchkonfitüre.

Zutaten:

  • knapp 100 ml Wasser
  • 1 TL Salz
  • 250 g Mehl, gesiebt
  • 50 g zerlassene Butter

Zubereitung:

1In einem kleinen Topf Wasser mit Salz erhitzen. Rühren, bis sich das Salz aufgelöst hat. Vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen.

2Mehl und Butter in der Küchenmaschine zu einer krümeligen Masse verarbeiten.

3Nach und nach das Salzwasser dazugieben und dabei die Pulstaste betätigen, bis der Teig als Kugel zusammenhält und sich vom Rand des Behälters löst. In Folie einwickeln und 30 Minuten in den Kühlschrank legen.

4Ofen auf 200 C Ober- und Untertemperatur vorheizen. Ein Backblech mit Alufolie oder mit Backpapier auslegen und mit neutralem Pflanzenöl einfetten.

5Teig auf bemehlter Arbeitsfläche 2 mm dick ausrollen. Mit einem Teigrad oder einem scharfen Messer 10 cm große Kreise ausstechen. Eine großen Klecks Dulce de leche in die Mitte jedes Kreises setzen und zu einem Halbkreis zusammenklappen. Die Ränder mit den Zinken einer Gabel versiegeln.

6Empanadas auf das Backblech legen. Mit verquirltem Ei bestreichen und mit Zucker bestreuen.

710 Minuten im vorgeheizten Ofen goldgelb backen.

Ergibt:

12 leute