Zubereitung:
45 min.
Stunde:
45 min.
Fertig in:
90 min.

Eine Quiche ist eine französische Spezialität, die aus einem herzhaften Mürbeteig besteht, der in einer flachenm runden Form ausgelegt und mit einer würzigen Mischung aus Kartoffeln, Gemüse und Käse gefüllt und gebacken wird.

Zutaten:

  • 170 g Mehl
  • 1/2 TL Salz
  • 1 TL edelsüßes Paprikapulver
  • 1 TL fein gehackter Thymian
  • 4 EL Sonnenblumenöl
  • 3 Eier (Gewichtsklasse M)

Zubereitung:

1Mehl, Salz, Paprikapulver und Thymian gut vermischen. Öl, 1 Ei und 1 EL Wasser zufügen und alles zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie gewickelt etwa 30 Minuten ruhen lassen.

2Inzwischen die Kartoffeln schälen und in Scheiben schneiden. Den Lauch putzen, waschen, in feine Ringe schneiden und in kochendem Wasser etwa 5 Minuten bissfest garen. Abgießen und abkühlen lassen. Den Rucola überbrausen, abtropfen lassen und hacken.

3Den Backofen auf 200 °C (Gas 3–4; Umluft 180 °C) vorheizen. Eine Tarteform mit 20 cm Ø ausfetten. Den Teig dünn ausrollen und die Form damit auskleiden. Den Teigboden mit der Hälfte des Käses bestreuen. Kartoffeln, Lauch, Rucola und Käse abwechselnd darauf verteilen. Übrige Eier, Milch, Salz, Pfeffer und Schnittlauch verquirlen und darübergießen. Im heißen Ofen etwa 10 Minuten backen. Dann den Backofen auf 180 °C (Gas 2–3; Umluft 160 °C) zurückschalten. Die Quiche noch 35 Minuten weiterbacken. Heiß servieren.

Ergibt:

4 leute