Zubereitung:
30 min.
Stunde:
30 min.
Fertig in:
105 min.

Dies ist ein Rezept von meiner wunderbaren Schwiegermutter in Hamburg. Der Teig reicht für eine Springform von 26 cm Durchmesser. Es ist also kein großer Blechkuchen, sondern ein kleiner runder Pflaumenkuchen aus Hefteig.

Zutaten:

  • 2 gestrichene TL Trockenhefe
  • 115 ml warme Milch
  • 1 TL + 2 gehäufte EL Zucker
  • 285 g Mehl
  • Prise Salz

Zubereitung:

1Hefe in der warmen Milch auflösen und 1 TL Zucker unterrühren. 10 Minuten an einem warmen Ort ruhen lassen, bis die Hefe zu schäumen beginnt.

2Mehl mit Salz vermischen. Hefemischung, Ei und Butter dazugeben und mit dem Knethaken zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten.

3Teig zu einer Kugel formen und an einem warmen Ort zugedeckt 45 Minuten ruhen lassen. Währenddessen Pflaumen entsteinen und halbieren.

4Ofen auf 200 C vorheizen.

5Teig kurz durchkkneten. Auf bemehlter Arbeitsfläche passend für eine 26 cm Springfom plus 2 cm hochstehenden Rand ausrollen.

6Gefettete Springform mit dem Teig auslegen und mit den Pflaumen Schnittseite nach oben belegen. Mit Zucker bestreuen.

725-30 Minuten im vorgeheizten Ofen backen, bis der Teig goldbraun und knusprig ist. Wenn die Pflaumen sehr reif sind, am besten eine Saftpfanne unter die Kuchenform stellen, falls Saft raustropft.

8Den noch warmen Pflaumenkuchen mit Zucker und Zimt bestreuen.

Ergibt:

6 leute