Zubereitung:
30 min.
Stunde:
25 min.
Fertig in:
55 min.

Diese cremige Kartoffelsuppe wird durch Speck wunderbar würzig. Sie ist wunderbar sättigend und wärmend und genau richtig an kalten Herbst- und Wintertagen.

Zutaten:

  • 1 Zwiebel
  • 50 g magerer Frühstücksspeck in dünnen Scheiben
  • 400 g vorwiegend festkochende Kartoffeln
  • 1 Pastinake (etwa 150 g)
  • 150 g junger Blattspinat
  • 1 EL natives Olivenöl extra

Zubereitung:

1Die Zwiebel schälen und fein hacken. Den Speck fein würfeln. Die Kartoffeln schälen, waschen und in kleine Würfel schneiden. Die Pastinake schälen und grob raspeln. Den Spinat verlesen, waschen und abtropfen lassen.

2Das Öl in einem großen Topf erhitzen. Zwiebel und Speck etwa 3 Minuten darin braten. Das Mehl darüberstäuben und unterrühren.

3Die Milch in einem Topf zum Kochen bringen. Nach und nach unter ständigem Rühren etwa 250 ml Milch zur Zwiebel-Speck-Mischung gießen.

4Sobald die Mischung andickt, die restliche heiße Milch zufügen und darunterrühren.

5Kartoffeln und Pastinake zufügen. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.

6Die Suppe aufkochen und bei geringer Hitze etwa 10 Minuten köcheln lassen, bis das Gemüse fast gar ist.

7Den Spinat zufügen und etwa 2 Minuten mitgaren, bis er zusammenfällt. Dann die Suppe mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken. Auf vier Teller verteilen und heiß servieren.

Ergibt:

4 leute