Zubereitung:
50 min.
Stunde:
60 min.
Fertig in:
110 min.

Krautwickel erinnern mich an meine Oma, die sie oft zubereitet hat – man kann die Rouladen mit Kohl oder Wirsing machen und auch noch gekochten Reis zur Füllung geben. Ich mag sie am liebsten nur mit Fleisch gefüllt.

Zutaten:

  • 1 mittelgroßer Weißkohlkopf oder Wirsing
  • 1 Brötchen
  • 150 g Rinderhackfleisch
  • 150 g Schweinehackfleisch
  • 1 Ei
  • Salz
  • 1 Zwiebel, fein gehackt
  • Pfeffer

Zubereitung:

1Den Kohl vorsichtig entblättern und die dicken Rippen flach schneiden. Einen großen Topf Salzwasser zum Kochen bringen und die Blätter auf mittlerer Hitze 10 Minuten weich köcheln. Blätter gut abtropfen lassen.

2Das Brötchen kurz in Wasser einweichen und gut ausdrücken. In einer großen Schüssel Hackfleisch, Ei, Brötchen und Zwiebel zu einer Füllung vermischen und mit den Gewürzen abschmecken.

3Je zwei Kohlblätter halb übereinanderlegen, mit 1-2 Löffeln der Fleischfüllung bedecken, leicht salzen und pfeffern und etwas Kümmel darüberstreuen. Die Blätter zu Rouladen zusammenrollen und die überstehenden Kohlenden umschlagen, damit sie zusammenbleiben. Man kann sie auch mit einem Faden zubinden oder mit Rouladennadeln zusammenstecken.

4Öl in einer Pfanne erhitzen und die Rouladen von allen Seiten hellgelb anbraten.

5Backofen auf 180 C vorheizen. Eine andere, passende Pfanne mit den Speckscheiben auslegen und die Rouladen darauf legen. Etwas Brühe oder Wasser und die Zwiebelscheiben dazugeben und zugedeckt im vorgeheizten Ofen langsam weich schmoren (ca. 1 Stunde).

6Rouladen und Speck herausnehmen und beiseite stellen. Für die Soße etwas Brühe oder Sahne zugießen. Soße mit Salz und Pfeffer abschmecken. Wenn die Soße zu dünn ist, mit Mehl oder Soßenbinder andicken. Die fertigen Rouladen in die Soße setzen und nochmal erwärmen.

Ergibt:

4 leute