Zubereitung:
15 min.
Stunde:
25 min.
Fertig in:
85 min.

Eine leckere Knabberei zu Pessach. Kann man gut vorbereiten und dann einfach im Gefrierfach aufbewahren. Ist auch ein tolles Rezept, um übriggebliebene Matzen zu verwerten, das von allen, besonders den Kindern, gern gegessen wird.

Zutaten:

  • 6 Matzen (siehe Fußnote)
  • 225 g Butter
  • 220 g brauner Zucker
  • 550 g Zartbitterschokolade, gehackt
  • 60 g gehackte Pekannüsse

Zubereitung:

1Backofen auf 165 C vorheizen und ein Backblech mit Alufolie auslegen, An den Rändern Alufolie hochfalten, damit ein Rand entsteht. Folie gut mit Butter einstreichen und die Matzen darauflegen. Bei Bedarf Matzen halbieren.

2Die restliche Butter und braunen Zucker in einen kleinen Topf geben und bei mittlerer Hitze zerlassen. Dann zum Kochen bringen und Hitze reduzieren. Masse ca. 5 Minuten köcheln, bis die Masse eindickt. Die heiße Zuckermischung über die Matzen geben und mit einem Teigschaber verstreichen.

3Im vorgheizten Backofen ca. 20 Minuten backen, bis die Zuckermischung dick ist und anfängt zu blubbern. Beiseite stellen, bis der Karamellüberzug festgeworden ist (Ca. 15 Minuten).

4Schokolade im Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen. Die geschmolzene Schokolade auf den karamellisierten Matzen verstreichen und mit den Pekannüssen bestreuen. Das Backblech in den Kühlschrank stellen und Matzen darin kalt werden lassen (ca. 30 Minuten). Matzen von der Folie nehmen, in Stücke brechen und in festschlieißendem Behaelter im Kühlschrank oder Gefrierfach aufbewahren.

Ergibt:

30 leute