Zubereitung:
60 min.
Fertig in:
90 min.

Das ist mein Grundrezept für traditionellen selbstgemachten italienischen Nudelteig aus Hartweizengrieß ohne Eier. Man kann daraus jede Art von Nudelform machen – Farfalle, Tagliatelle, Ravioli u.a. entweder mit der Nudelmaschine oder mit dem Nudelholz.

Zutaten:

  • 400 g Hartweizengrieß, idealerweise Semola di grano duro (siehe Fußnote)
  • eine Prise Salz
  • ca. 220 ml Wasser oder nach Bedarf (Zimmertemperatur)

Zubereitung:

1Mehl auf eine glatte Arbeitsfläche (Stein oder Holz) geben und in die Mitte eine Mulde drücken.

2Salz im Wasser auflösen. Nach und nach in die Mulde gießen und mit dem Mehl vermischen. Nur soviel Wasser zugeben, dass ein klebriger aber fester Teig entsteht.

3Nun den Teig ca. 10 Minuten kräftig kneten, dabei immer wieder auseinanderziehen und zusammenfalten.

4Der Teig soll elastisch aber nicht zu weich sein.

5In Klarsichtfolie einwickeln und 30 Minuten bei Zimmertemperatur ruhen lassen. Wenn der Teig erst mehrere Stunden später oder am nächsten Tag weiterverarbeitet wird, ebenfalls in Klarsichtfolie wickeln und bis zum Verwenden im Kühlschrank lagern.

6Mit der Nudelmaschine oder per Hand ausrollen und zu Nudeln gewünschter Form weiterverarbeiten.

Ergibt:

4 leute