Zubereitung:
15 min.
Stunde:
10 min.
Fertig in:
25 min.

Rhabarber ist eines der ersten frischen Gemüse im Jahr. Dabei werden nur die fleischigen Blattstiele zum Kochen verwendet, die auch nur bis Juni zum Verzehr geeignet sind Die Säure des Rhabarbers wird gemildert durch Ingwer, Zimt oder Orangensaft.

Zutaten:

  • 500 g Rhabarber
  • 1 unbehandelte Zitrone
  • 200 g Zucker
  • 200 ml Wasser
  • 1 Zimtstange
  • 8 Blatt Gelatine
  • 280 g Schlagsahne
  • 1 Prise Zimt

Zubereitung:

1Den Rhabarber bei Bedarf abziehen, waschen und in fingerlange Stücke schneiden. Die Zitrone waschen, trockentupfen und die Schale abreiben. Zusammen mit Zucker, Wasser, Zimtstange und Rhabarber in einen Topf geben. Bei schwacher Hitze etwa 10 Minuten kochen.

2In der Zwischenzeit die Gelatine abspülen und in heißem Wasser einweichen. Die Zimtstange aus dem Topf nehmen. Die Gelatine untermischen, dann die Rhabarbermasse durch ein Haarsieb streichen und kalt stellen.

3Die Schlagsahne steif schlagen und bevor das Rhabarberpüree fest zu werden beginnt, die Sahne bis auf 3 EL unterziehen.

4Die restliche Sahne mit dem Zimt mischen. In einen Spritzbeutel füllen und die Rhabarbercreme damit verzieren.

Ergibt:

4 leute