Zubereitung:
30 min.
Stunde:
12 min.
Fertig in:
42 min.

Die gefüllte Biskuitrolle sollte immer frisch serviert werden. Allerdings kann der Teig auch vorgebacken werden: einfach aufrollen, in Folie wickeln und einen Tag im Kühlschrank aufbewahren oder einfrieren.

Zutaten:

  • 3 große Eier
  • 120 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 120 g Mehl
  • Butter für das Blech

Zubereitung:

1Den Backofen auf 200°C (Umluft 180°C, Gas Stufe 3-4) vorheizen, ein Backblech fetten und mit Backpapier belegen.

2Für den Teig die Eier, den Zucker und das Salz in einer Schüssel auf dem heißen Wasserbad hellschaumig schlagen. Die Hälfte des Mehls darüber sieben und vorsichtig mit einem Schneebesen unterheben. Das restliche Mehl ebenfalls darüber sieben und unterheben, zum Schluss 1 EL lauwarmes Wasser untermischen.

3Den Teig in einer Größe von etwa 25 × 30 cm gleichmäßig auf das Backblech streichen. In 10-12 Minuten im heißen Ofen goldgelb backen, bis der Teig gut aufgegangen und gar ist. Den fertigen Teig auf ein großes Stück Backpapier stürzen, das Backpapier vom Boden vorsichtig abziehen.

4Die knusprigen Kanten der Teigplatte rundum abschneiden und den Biskuit 2,5 cm vom kürzeren Rand entfernt leicht einschneiden, so lässt er sich besser aufrollen.

5Die Biskuitplatte vom kurzen Ende her mit dem Backpapier locker aufrollen. Mit der Nahtseite nach unten auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Die Erdbeeren waschen, putzen und in Viertel schneiden. Nektarine oder Pfirsich waschen, halbieren, entsteinen und in Stückchen schneiden.

6Biskuitplatte auseinander rollen, das Backpapier entfernen. Sahne mit der Vanille steif schlagen. Quark cremig rühren und die Sahne darunter ziehen. Die Creme auf dem Biskuit verteilen, dabei rundum 1 cm Rand frei lassen. Die Fruchtstücke darauf streuen, dabei einige zum Garnieren beiseite legen, und den Biskuit von der langen Seite her aufrollen. Mit der Nahtseite nach unten auf eine Platte setzen. Mit Puderzucker bestreuen und mit Früchten garnieren.

Ergibt:

12 leute