Zubereitung:
10 min.
Stunde:
15 min.
Fertig in:
25 min.

Ich esse dieses Pastagericht gerne pikant mit viel Cayenne. Wer es milder mag, kann das scharfe Gewürz auch weglassen.

Zutaten:

  • 250 g Linguine, ungekocht
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 kleine Zwiebel, klein gehackt
  • 2 Knoblauchzehen, in dünne Scheiben geschnitten
  • 350 g Garnelen, geschält
  • 1 TL Cayenne

Zubereitung:

1Gesalzenes Wasser in einem großen Kochtopf zum Kochen bringen, Linguine hineingeben und nach Packungsanleitung ca. 12-13 Minuten al dente kochen.

2Währenddessen Olivenöl in einer tiefen Pfanne erhitzen und Zwiebel bei mittlerer Hitze glasig andünsten. Knoblauch und Garnelen hinzufügen und unter Rühren anbraten.

3Wenn die Garnelen rot sind mit Cayenne und Oregano bestreuen und ca. eine Minute weiterbraten.

4Blattspinat nach dem Waschen nicht trocken schleudern, sondern leicht feucht in die Pfanne mit den Garnelen geben. Der Blattspinat kann je nach Pfannengröße in mehreren Schritten hinzugefügt werden.

5Wenn der Spinat zusammengefallen ist, Sahne hinzufügen und aufkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

6Wem die Sahnesoße nicht dick genug ist, kann die Sahne zuvor in einer Kasserolle erhitzen und mit 1 EL Maisstärke eindicken und erst dann in die Garnelen-Spinat-Pfanne geben.

Ergibt:

4 leute