Zubereitung:
15 min.
Stunde:
240 min.
Fertig in:
255 min.

Diesen einfachen Truthahn kann man ohne viel Aufwand zu Weihnachten machen! Ich fülle ihn normalerweise. Die Innereien und den Hals sollte man aufheben, um damit Truthahnbrühe für die Bratensauce zu machen.

Zutaten:

  • 1 Freiland-Truthahn ( ca. 5-6 kg)
  • 120 g weiche Butter
  • 1 unbehandelte Zitrone, halbiert
  • Meersalz

Zubereitung:

1Ofen auf 220 °C vorheizen. Hals und Innereien des Truthahns beiseite legen.

2Truthahn mit der Brust nach oben in einen Bräter legen. Am Hals beginnend mit der flachen Hand zwischen Haut und Fleisch fahren, um die Haut zu lösen. Etwas von der Butter unter der Haut verteilen. Dann Butter auf der Haut verteilen. Gut mit Salz würzen. Die zwei Zitronenhälften in das Innere des Truthahns legen, dadurch bleibt der Truthahn schön saftig.

3Truthahn 30 Minuten im vorgeheizten Ofen bei 220 °C braten, bis der Truthahn rundherum goldbraun ist. Dann aus dem Ofen nehmen und mit Butter bestreichen. Ofentemperatur auf 180 °C reduzieren. Truthahn nach Geschmack füllen, dann die Brust mit Alufolie abdecken, damit sie nicht zu braun wird.

4Den Truthahn alle 40 Minuten mit Butter oder Bratensaft bestreichen, bis der Truthahn gar ist und die Säfte klar herausrinnen (ca. 3 1/2 weitere Stunden). Auf eine Platte legen und mit Alufolie abdecken, damit er warm bleibt. 30 Minuten rasten lassen.

5In der Zwischenzeit für die Soße Hals und Innereien des Truthahns in einen Topf mit 200 ml Wasser, Sellerie, Karotte und Kräutern geben. Zum Kochen bringen. Im geschlossenen Topf 30 Minuten oder länger simmern, dabei nach Bedarf etwas Wasser nachgießen. Je länger die Kochzeit, desto intensiver der Geschmack.

6Truthahnbrühe durch ein feines Sieb gießen und das Gemüse durchpassieren. Flüssigkeit in den Bräter geben und den Bratensatz ablösen. Nochmals durch ein Sieb gießen und vor dem Servieren erneut erhitzen. Mit Salz, Pfeffer, Kräutern, Gewürzen oder Cognac abschmecken.

Ergibt:

6 leute