Zubereitung:
10 min.
Stunde:
15 min.
Fertig in:
25 min.

Für diese Krapfen werden Hefeteigbällchen frittiert und mit Zucker bestreut – in rustikales und köstliches Gebäck.

Zutaten:

  • 1 EL Trockenhefe
  • 3 EL warmes Wasser (45 C)
  • 1 TL + 150 g + 50 g Zucker
  • 700 ml Milch
  • 175 g Butter
  • 5 Eigelb
  • 1,5 kg Mehl
  • 1½ l Öl zum Frittieren

Zubereitung:

1Wasser und 1 TL Zucker mit der Hefe cremig rühren. Beiseite stellen und stehenlassen, bis sich Bläschen bilden.

2Milch mit Butter einmal aufkochen und auf lauwarm abkühlen lassen

3Eigelb verquirlen, Zucker zugeben und unterrühren. Die abgekochte und abgekühlte Milch zugeben. Masse schaumig schlagen. Die Hefemischung einrühren. Mehl nach und nach einrühren und zu einem weichen Teig verarbeiten. Teig schlagen, bis er dick und elastisch ist. Nicht zuviel Mehl zufügen sonst werden die Krapfen zu hart. Abgedeckt gehen lassen, bis der Teig sich im Volumen verdoppelt hat.

4Teig zu kleinen Kugeln formen. Auf bemehlten Backpapier gehen lassen, bis die Krapfen sich im Volumen verdoppelt haben.

5Öl in einer Friteuse auf 190 C erhitzen. Die Krapfen darin braun frittieren. In Zucker wenden und abkühlen lassen.

Ergibt:

35 leute